METRO PROPERTIES und Real gewinnen Carlton Investment als Joint Venture-Partner für Real-Immobilienpaket

  • Carlton Investment übernimmt 60% des 10 Real-SB-Warenhäuser umfassenden Immobilien-Portfolios; METRO PROPERTIES bleibt mit 40% beteiligt
  • Standorte langfristig gesichert
  • Gemeinsam mit Real nachhaltige und attraktivitätssteigernde Entwicklung der Handelsstandorte im Fokus

Die Immobilientochter der METRO GROUP, METRO PROPERTIES, hat im Rahmen eines Joint Ventures 10 Real-SB-Warenhaus-Center mehrheitlich an die Carlton Investment, Berlin, veräußert. Bei der Carlton Investment handelt es sich um ein Gemeinschaftsunternehmen der Unternehmensgruppe Lüder, Hildesheim, und Jan Wehle, Berlin. METRO PROPERTIES bleibt mit einem Anteil von 40% an dem Portfolio beteiligt. Ziel der Joint Venture-Partner ist es, die Attraktivität und Frequenz der für Real strategisch wichtigen Handelsstandorte durch einen sukzessiven Um- und Ausbau der Immobilien nachhaltig zu stärken und zu erhöhen.

Bei den Immobilien handelt es sich um das sogenannte „Sokrates“-Portfolio, welches METRO PROPERTIES im Jahr 2014 von der DELEK-Gruppe zurückerworben hatte, um das Standortportfolio von Real gezielt weiter zu optimieren und strategisch zu sichern. „Als wir uns nach dem Wiedererwerb der Immobilien näher mit der beabsichtigten Weiterveräußerung befasst haben, wurde uns schnell klar, welche enormen Attraktivitäts- und Wertsteigerungsmöglichkeiten die einzelnen Handelsstandorte bieten“ erläutert Jürgen Schwarze, CFO bei der METRO PROPERTIES. „Um diese Potenziale bestmöglich zu heben, braucht es neben einer soliden Finanzierung auch einen erfahrenen Projektentwickler, der die spezielle Kompetenz und Umsetzungskraft für die Repositionierung von großflächigen Handelsimmobilien mitbringt. Mit Carlton Investment haben wir hierfür den idealen Partner gefunden“. 

Die Lüder Unternehmensgruppe ist ein deutschlandweit tätiger Projektentwickler, der sich auf das Development von großflächigem Einzelhandel spezialisiert hat und bereits seit 60 Jahren erfolgreich am Markt agiert. Lüder hat jüngst gemeinsam mit Jan Wehle sowohl das Planetencenter in Garbsen repositioniert als auch das EKZ Mainspitze in Raunheim erworben. „Die Investition in das Joint Venture bietet uns weit mehr als eine bloße Beteiligung an einem sehr gefragten Handelsimmobilien-Portfolio. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Real attraktive Projektentwicklungen umzusetzen, um so die Werthaltigkeit der einzelnen Standorte zu steigern“, sind sich die Carlton Geschäftsführer Sebastian Lüder und Jan Wehle einig. Real CEO Didier Fleury begrüßt die Transaktion ebenfalls: „Neben umfangreichen Investitionen durch die METRO GROUP in den vergangenen Jahren in Real trägt auch dieser Schritt zur langfristigen Stärkung unseres Ladennetzes und somit insgesamt zur Zukunftssicherung von Real bei. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Carlton Investment.“

Bei der gewählten Transaktionsstruktur wurden die Immobilien in eine Holding eingebracht, an der METRO PROPERTIES 40% und die Carlton Investment über eine Objektgesellschaft 60% halten. Im Einzelnen sind die Real-Märkte Bremerhaven-Pferdebade, Castrop-Rauxel, Groß-Gerau, Darmstadt, Freiburg (Gundelfinger Strasse), Heidenau, Würzburg (Nürnberger Strasse), Wetzlar, Raunheim und Wiesbaden (Mainzer Straße) Bestandteil der Transaktion. Alle Standorte wurden durch langfristige Mietverträge für Real gesichert.

Real Logo

Seite teilen